Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage des FC Hertha Hilkerode von 1920 e.V.

Hier findest Du alles Aktuelle, Wissenswerte und Interessante zu unserem Sportverein.

Solltest Du Fragen, Anregungen oder Kritik haben, wende Dich gern über das Kontaktformular an uns.

Ansonsten viel Spaß.

Halbzeit: 24 : 39  ( 4 : 20, 20 : 16, 14 : 17, 16 : 23 )

 

Am Samstag (30.10.21) empfing die SG aus Duderstadt den Meisterschaftsfavoriten TSV Völkenrode. Die Rollen waren bereits im Vorfeld klar. Für den Gast ist die Partie ein Pflichtsieg, jedoch wollte die SG sich nicht so einfach geschlagen geben.

Zu Spielbeginn starteten Tom Hegemann, Paul Hegemann, Niklas Rusalo, Fabian Körner und Holger Kohlrautz für die Duderstädter.

Die Gäste aus Völkenrode starteten sofort mit einem gelungen 3-Punkte Wurf ins Spiel. Die SG tat sich genauso schwer ins Spiel zu kommen, wie die beiden vorherigen Spiele. Man versuchte in jedem Angriff eine gute Offensive zu spielen, jedoch kamen immer wieder individuelle Fehler auf. Weiter fiel jeder geworfene 3- Punkte Wurf der Auswärtsmannschaft in den Korb. Dies spielte dem Gast natürlich in die Karten, wodurch das Viertel mit 20:4 an Völkenrode ging.

Im 2. Viertel wollte man nun Moral zeigen und die Fehler korrigieren. In den ersten vier Minuten des neuen Viertels legte die SG einen 13:2 Lauf hin. Anschließend kam jedoch Völkenrode zurück ins Spiel und bewiesen erneut ihr Wurfglück. Hinzu kamen immer wieder Schiedsrichterentscheidungen, die zu Gunsten der Gegner aus Völkenrode entschieden wurden. Das Viertel konnte aber 20:16 gewonnen werden. Halbzeitstand in der BBS: 24:39

In der Halbzeit nahm man sich nun vor die Führung der Gäste zu minimieren. Leider kam man nicht richtig in die 2. Halbzeit. So konnte Völkenrode ein 13:0 Lauf hinlegen in den ersten 5 Minuten des 3. Viertels. Auch die Schiedsrichterentscheidungen unterstützten den Lauf der Gäste und sorgten bei der SG für Frust. Das Viertel wurde 14:17 verloren.

Im 4. Viertel nutzte man nun die restliche Spielzeit, um dem Nachwuchs Spielerfahrung zu geben. Diese Chance wurde gut genutzt, wobei ein Jugendspieler auch punkten konnte. Das Viertel ging ebenfalls an den Gast mit 23:16. Endstand: 54:79

Ab dem 2. Viertel war es eine solide Leistung der SG. Nun muss man im Training daran arbeiten, dass man ab der 1. Minute Leistung bringt.

 

Punkte: Rusalo (6); Körner (5); S. Kohlrautz (8); P. Hegemann (2); Dietrich (10); T. Hegemamm (6), H. Kohlrautz (-); Diederich (-), Isecke (6); Schneider (2), Niedzwiecki (9)