Drucken

Halbzeit 42 : 42  ( 18 : 2220 : 2418 : 2513 : 19 )

 

Mit einer unerwarteten aber im Endeffekt verdienten Niederlage, kamen die Basketballer von ihrem Pokalspiel, aus der Nähe von Gifhorn zurück. Zum einen hatten sie das Pech, das nur ein Schiedsrichter auftauchte und zum anderen, war die Halle der Gastgeber sehr klein und eng und sie hatte noch die alten Linien, die seit 2 Spielzeiten schon nicht mehr erlaubt sind.

 

Die Gastgeber waren körperlich deutlich überlegen, was sie im gesamten Spiel ausnutzten. Es waren 4 Spieler die an die 2 m und sehr stabil waren. Das erste Viertel verlief sehr ausgeglichen. Die SG musste sich erst an die enge Halle gewöhnen, um einigermaßen ins Spiel zu finden. Immer wieder wurden sie von den großen Spielern der Gastgeber geblockt, die ihre Körper sehr rustikal einsetzten und dadurch kleine versteckte Foul verursachten, die der Schiedsrichter nicht immer ahndete. Die SG kam auch schon früh in Foulprobleme, da man die Center des MTV selten untern Korb, fernhalte konnte. Trotzdem schaffte man bis zur Halbzeit ein Unentschieden. Nach 2 Minuten im  3. Viertel, erzielte man eine 47 : 46 Führung, die nicht lange anhielt, da man oft mit den Pfiff des Schiedsrichters haderte und dadurch auch die Konzentration nach ließ. So zogen die Gastgeber kontinuierlich davon und die SG ergab sich dann in ihrem Schicksal.

Ballhausen war natürlich nicht zu frieden mit dem Spiel. Klar kann ein Schiri nicht alles sehen, doch es waren viele unfaire Fouls dabei, die nicht gepfiffen wurden. Dadurch kam auch der Unmut meiner Spieler zustande. Wenn man das gesamte Spiel betrachtet, war es trotzdem  ein verdienter Sieg von Wasbüttel und wir haben auch schlecht gespielt.

 

Punkte:  Fiedler, G ( 12 ); Hegemann, P ( - ); Isecke, T ( 6 ); Zhu, S ( - ); Kohlrautz, H ( 8 ); Niedzwiecki, N ( 18 ); Hegemann, T ( 15 ); Körner, F ( 14 )