Basketball

Herrenbereich

Im Herrenbereich bilden die Sportvereine aus Hilkerode und Birkungen die Spielgemeinschaft "SG Hilkerode/Birkungen"; hier nimmt in der Saison 2018/2019 eine Mannschaft am Punktspielbetrieb teil.

Jugendbereich

Im Jugendbereich wird in der Saison 2018/2019 keine Mannschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen, da die Nachwuchsdichte derzeit zu gering ist. Potentielle Spieler werden im Herrenbereich (sofern möglich) mit integriert.

Zum 2. Heimspiel gastiert die 2. Mannschaft der BG 74 Göttingen in der Duderstädter BBS-Halle.
Spielbeginn ist am Samstag (20.10.2018) um 15:00 Uhr.
Hier treffen zwei Mannschaften aufeinander, die ihre ersten beiden Spiele verloren haben und am unteren Tabellenende rangieren.
Beide Mannschaften streben natürlich ihren ersten Sieg an.
Die SG baut auf ihren Heimvorteil.
Immer noch stehen Coach Ballhausen nicht alle Spieler zur Verfügung, trotzdem will man den ersten Sieg in der neuen Liga landen.
Einfach wird dies auf keinen Fall.
Die BG Mannschaft ist für die Gastgeber eine völlig unbekannte Mannschaft.
Ballhausen spekuliert aber auf eine sehr junge Mannschaft, die den Unterbau der 2. Regionalliga bildet.
Es wird also nicht einfach werden, einen Heimsieg einzufahren.
Die SGer wollen aber verstärkt auf ihre Defense achten und ihre Wurfschwäche vom letzten Spiel verbessern.

Am späten Samstagabend gastierte die SG Hilkerode/Birkungen beim TSV Edemissen. Man reiste mit einem sehr kleinen Kader an, Niklas Bader war dazu noch gesundheitlich angeschlagen und Jonas Dietrich absolvierte sein erstes Spiel nach mehrmonatiger Verletzungspause. Komplettiert wurde der Kader von den beiden 17-jährigen Paul Hegemann und Tim Isecke.

 

Coach Ballhausen startete mit Tom Hegemann, Körner, Aust, Dietrich und Niedzwiecki. Gegen aggressiv verteidigende Edemissener fanden sie ziemlich schwer ins Spiel, dieSpielführer wurden sehr hart verteidigt und so wurde der SG das Spiel deutlich erschwert. Über das ganze Spiel hinweg fand man auch kein Mittel gegen die schnellen Spieler des TSV und vor allem nicht gegen den Point Guard Pape, welcher alleine im ersten Viertel schon zu 11 Punkten kam. 

Im zweiten Viertel fand man etwas besser ins Spiel. Niedzwiecki zeigte sein sicheres Händchen von jenseits der Dreierlinie und streute drei erfolgreiche Dreipunktewürfe ein.

In der zweiten Hälfte setzte sich das Spielgeschehen aus dem ersten Durchgang weitestgehend fort. Die SG hatte weiterhin Probleme beim Spielaufbau und in der Offensive mangelte es weiterhin an System. Die zweiwöchige Trainingspause war den Spielern deutlich anzumerken und auch Dietrich war nach seiner langen Verletzungspause die fehlende Spielpraxis deutlich anzumerken. Einzige Lichtblicke in der zweiten Halbzeit waren das sehr couragierte Auftreten der SGer, die sich selbst trotz des Rückstandes nie aufgaben und das gute Debut von Tim Isecke, welcher in seinem ersten Spiel direkt 3 Punkte verzeichnete.

Ballhausen Fazit nach dem Spiel: „Hier war heute sicherlich mehr drin, die Offensive hat mir absolut nicht gefallen, wir waren viel zu passiv und zu wenig aggressiv. Unser System aus der Vorbereitung hat man kein einziges Mal auch nur ansatzweise gesehen. Sicherlich hat der kleine und auch noch angeschlagene Kader gut gekämpft, aber wir haben uns doch sehr deutlich unter Wert verkauft. Nächste Woche im Derby gegen die BG will ich eine bessere Leistung sehen.“

 

Endergebnis: 55:70

Halbzeit: 28:34 (10:19, 18:15, 13:18, 14:18)

 

Punkte SG: Körner (6), Aust (7), P. Hegemann, Isecke (3), Bader (3) Dietrich, Hegemann (12), Niedzwiecki (24)

Halbzeit: 26 : 49   ( 13 : 24; 13 : 25; 9 : 22; 8 : 23 )

 

Wie schon erwartet, setze sich der Titelanwärter mit  94 : 43 bei der SG deutlich durch. Die aggressive Defense und schnelle Spielweise der Gäste, konnten die Gastgeber nichts entgegen setzen.

Coach Ballhausen hatte nur 7 Spieler und Jugendspieler Paul Hegemann, zur Verfügung. Die Gäste hatten auch nur 7 Spieler dabei, waren aber körperlich überlegen. ( 2 Spieler über 2 m ). Das 1. Viertel ging deutlich an Wolfsburg, wobei sie gleich 5 Dreier versenkten. Sie spielten gekonnt ihre Schützen frei, die ihre Chancen nutzen.

Am Samstag um 18:00 Uhr beginnt für die SG Hilkerode/Birkungen ihr zweites Punktspiel in Edemissen; Spielort ist die Halle am Schulzentrum in Edemissen (Am Mühlenberg 3).

Beide Mannschaften haben am ersten Spieltag deutlich gegen Titelanwärter verloren, daher kann man die Stärke der Gastgeber schlecht einschätzen.

Auch diesmal hat die SG Personalprobleme. Gregor Fiedler und David Aschoff sind privat verhindert und Holger Kohlrautz laboriert noch an seinem Daumenbruch. Jonas Dietrich will es nach seiner Meniskusoperation schon versuchen. Coach Ballhausen nimmt zwei 17-jährige mit, wobei Tim Isecke seinen allerersten Einsatz im Team hat.

Man hofft, trotz dieser Situation einigermaßen mit dem Gastgeber mithalten zu können.

Die Defense ist hier für Ballhausen das wichtigste im Spiel, da man gegen die Wolfsburger im ersten Spiel schlecht stand.

Am Samstag (22.09.2018) um 15:00 Uhr (in der BBS-Halle in Duderstadt) bestreitet die SG ihr erstes Punktspiel in der Bezirksoberliga gegen den TV Jahn Wolfsburg. Der TV Jahn zählt zu den Titelaspiranten in diesem Jahr; gleich im ersten Spiel schlug man Eintracht Braunschweig mit 26 Punkten Differenz. Es wird also ein sehr schweres Heimspiel für die SG.

Verletzungsbedingt fehlen Jonas Dietrich (Meniskus) und Holger Kohlrautz (Daumenbruch).

Die Wolfburger hatte man in diesem Jahr schon im Halbfinale des Bezirkspokals in Braunschweig gesehen und sich von der Stärke des Teams überzeugen können.

Coach Ballhausen will trotz der schlechten Voraussetzungen versuchen, die Gäste zu ärgern. Dafür will er im Training noch an der Defense arbeiten, damit man zu Hause nicht untergeht.