Basketball

Herrenbereich

Im Herrenbereich bilden die Sportvereine aus Hilkerode und Birkungen die Spielgemeinschaft "SG Hilkerode/Birkungen"; hier nimmt in der Saison 2018/2019 eine Mannschaft am Punktspielbetrieb teil.

Jugendbereich

Im Jugendbereich wird in der Saison 2018/2019 keine Mannschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen, da die Nachwuchsdichte derzeit zu gering ist. Potentielle Spieler werden im Herrenbereich (sofern möglich) mit integriert.

Halbzeit: 34:27 (17:11; 17:16; 19:21; 5:22)

 

Am Samstagnachmittag empfing die SG  Hilkerode/Birkungen den Tabellennachbarn aus Weende zum Kellerduell der Bezirksoberliga. Zum ersten Mal seit Langem konnte Coach Ballhausen auf einen großen Kader zugreifen, da Holger Kohlrautz nach seiner Daumenverletzung und Julian Hunold, welcher in Berlin arbeitet, zum Team zurückkehrten. Trotzdem fehlten mit Bader und Fiedler immer noch zwei wichtige Spieler aus der Vorsaison.

 

Ballhausens schickte mit Hegemann, Körner, Dietrich, Niedzwiecki und Kohlrautz eine sehr große Starting 5 zum Spielbeginn aufs das heimische Parkett der BBS Halle. Die SG kam gut in die Partie. Man ließ den Ball gut laufen und konnte sich so viele gute Wurfchancen herausspielen. Auch die defensive Zonenverteidigung stand solide. Highlight des ersten Viertels war ein über mehrere Passstationen herausgespielter Dietrich-Dreier, der die zwischenzeitliche 11:4 Führung markierte.

Im zweiten Viertel konnte Niedzwiecki sich immer wieder erfolgreich unter dem Weender Korb durchsetzen und falls er gedoppelt wurde, fand er oft Kohlrautz durch einfache Durchstecker. Allerdings kamen nun die Weender auch besser ins Spiel und nach einem sehr ausgeglichenen Viertel ging man mit dem Stand von 34:27 zum Pausentee.

Nach der Pause konnte Hunold mit 5 aufeinanderfolgenden Punkten für gute offensive Akzente sorgen. Ein gutes offensives Viertel beider Mannschaften war von vielen Fouls auf Seite der SG geprägt, was dazu führte, dass Niedzwiecki bereits in der 29. Minute ausgefoult war und auch Kohlrautz bereits früh Foulprobleme hatte.

Ohne die beiden Führungsspieler taten sich die übrigen Spieler nun sehr schwer das Spiel zu gestalten. Auch Kohlrautz schied in diesem Viertel mit seinem 5. Persönlichen Foul aus. Die SG konnte sich nun entweder keine Würfe herausspielen oder verlor leichtfertig die  Bälle. So ließ man die Weender immer weiter davonziehen und das Spiel endete schließlich 70 : 58 zugunsten der Gäste.

 

Ballhausens Fazit: „Wie eigentlich die letzten Spiele auch sind wir gut gestartet und haben dann stark nachgelassen. Nachdem Norbert und Holger ausgefoult waren, haben wir uns viel zu sehr unter Wert verkauft. Gerade unsere jungen Spieler müssen in solchen Situationen lernen Verantwortung zu übernehmen und die Initiative zu ergreifen. Allerdings können sie auch nur aus solchen Spielen lernen. Die letzten Spiele taten insgesamt sehr weh, da wir eigentlich wichtige Punkte im  Abstiegskampf hätten sammeln müssen. Nun geht es darum uns bei den klaren Favoriten gut zu verkaufen.“

 

Punkte SG: Niedzwiecki (18), Kohlrautz (17), Körner (6), Hunold (10), Hoppe (2), Dietrich (5),  Hegemann T.,  Hegemann P.,  Isecke,  Godehardt