Basketball

Herrenbereich

Im Herrenbereich bilden die Sportvereine aus Hilkerode und Birkungen die Spielgemeinschaft "SG Hilkerode/Birkungen"; hier nimmt in der Saison 2018/2019 eine Mannschaft am Punktspielbetrieb teil.

Jugendbereich

Im Jugendbereich wird in der Saison 2018/2019 keine Mannschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen, da die Nachwuchsdichte derzeit zu gering ist. Potentielle Spieler werden im Herrenbereich (sofern möglich) mit integriert.

Halbzeit 43:39 (23:17, 20:22, 17:12, 12:12)

 

Endlich hat es mit den ersten 2 Punkten geklappt. Die SG gewann nach einem spannenden und kampfbetonnten Spiel beim ASC 46 III trotz einiger kurzfristiger Ausfälle.

 

Die ASCer hatte auch nur 7 Spieler zur Verfügung, doch der Start klappte bei ihnen besser. Die ersten 8 Punkte bei den Gastgebern erzielte Steven Rustrat, davon 2 Dreier. Er wurde am Ende Topscoser , mit 22 Punkten, seines Team. Doch dann konnten sich die SG besser auf die Spielweise einstellen und die Defense funktionierte besser und man traf nun auch. So ging man mit 6 Punkten nach dem ersten Viertel in Führung. Das 2. Viertel verlief sehr ausgeglichen, da man die Dreischützen des ASC, Majo Heinemann und Gökhan Özbas, nicht so richtig in Griff bekam. Trotzdem führte man noch zur Halbzeit. Der Start zur 2. Halbzeit gehörte wieder den Gastgebern, die dann bis auf 3 Punkte heran kamen. Dann wurde die Verteidigung auf teilweise Manndeckung umgestellt und die Scharfschützen kamen immer schwieriger zu ihren Würfen. Im letzten Viertel ließen nun auch die Kräfte bei dem ASC nach, dass natürlich aus einer guten Defense der SG resultierte. Hier zeigte besonders Simon Kohlrautz viel Kampf und Einsatz. Topscorer des Spiel war wieder Norbert Niedzwieki mit 28 Punkten. Auch Basti Godehardt glänzte mit 3 Dreiern. Coach Ballhausen war sehr zufrieden nach dem Spiel, weil wieder mal die Defense gut gespielt haben und der Einsatz stimmte. Auch war es eine tolle Teamleistung.

 

Punkte: Körner (2), Niedzwiecki (28), Kohlrautz (5), Fiedler (12), Hegemann (7), Kopp (-), Schröter (-), Weber (-), Godehardt (9), Dietrich (3), Isecke (-), Hunold (6)