Basketball

Herrenbereich

Im Herrenbereich bilden die Sportvereine aus Hilkerode und Birkungen die Spielgemeinschaft "SG Hilkerode/Birkungen"; hier nimmt in der Saison 2018/2019 eine Mannschaft am Punktspielbetrieb teil.

Jugendbereich

Im Jugendbereich wird in der Saison 2018/2019 keine Mannschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen, da die Nachwuchsdichte derzeit zu gering ist. Potentielle Spieler werden im Herrenbereich (sofern möglich) mit integriert.

Im Rahmen des zweitägigen Trainingslager absolvierte die SG Hilkerode Birkungen am Samstagvormittag in der BBS Halle in Duderstadt ein Vorbereitungsspiel gegen den Landesligisten Heeßeler SV aus der Nähe von Hannover.

Durch den ehemaligen Spielertrainer Tristan Werner, welcher nun im Diensten der Heeßeler steht, kam der Kontakt zustande.

Die Gäste waren mit nur 8 Spielern angereist und die SG trat mit sehr vielen Spielern, darunter ein Großteil von Jugendspielern an. Jonas Dietrich, welcher mit Rückenproblemen angeschlagen war, übernahm das Coaching.

Beide Mannschaften taten sich nach der langen Spielpause extrem schwer wieder ins Spielgeschehen herein zu finden, doch nach einigen Minuten fiel der letzte Rost ab und es entwickelte sich ein munteres Basketballspiel. Die SGer nutzen ihren großen Kader aus und verteilten die Spielminuten gerecht. Auch viele Jugendspieler kamen zu ihrem allerersten „richtigen“ Basketballspiel. Diese nahmen ihre Aufgaben dankbar an und so übernahmen Matthis Diederich und Paul Hegemann teilweise den Spielaufbau und Laurin Schneider konnte mit seiner Physis in der Defensive überzeugen. Doch auch die wenigen erfahrenen Spieler konnten überzeugen, so sicherte Fabi Körner viele Rebounds, Tom Hegemann zeigte sich gewohnt treffsicher von außen und Niklas Rusalo lief einen Fastbreak nach dem anderen.

Mit einem Stand von 40:41 ging man in das Schlussviertel. Da man ungern das Trainingscamp mit einer Niederlage starten wollte, gab man nun nochmal alles. Ricardo Wickert sammelte im Schlussviertel mehrere Offensivrebounds ein und konnte danach punkten. Mit zwei erfolgreichen Dreiern von Hegemann in den Schlussminuten konnte man das Spiel schließlich entscheiden.