Breitensport

Kursangebot "Gesundheitssport" unseres Vereins

Seit 2006 bietet der FC Hertha Gesundheitssport im Kurssystem an. Die Grundlage hierfür bildet die Ausbildung unserer Kursleiterinnen, die durch Ihre Qualifikationen für unseren Verein das Qualitätssiegel erworben haben.

Mit diesem anerkannten Siegel sind wir berechtigt, Gesundheitskurse, die von den Krankenkassen gefördert werden, anzubieten.

Die Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" oder "Pluspunkt Gesundheit DTB" wurden uns für "Funktionsgymnastik mit dem Aero-Step", "präventives Herz-Kreislauf-Training", "präventive Wirbelsäulengymnastik" und "Walking"erteilt.

Schwerpunkte der Kurse sind die Stärkung der Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Ferner wird die Fähigkeit der Koordinations-, Entspannungs- und Körperwahrnehmung gestärkt. Durch den Einsatz von Materialien trainiert man die Propriorezeption, Reflexe und Reaktionen. Die Tiefenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln werden aufgebaut und gestärkt. Das Zusammenspiel der bewegungsausführenden und stabilisierenden Muskulatur wird wieder verbessert.

 

Step Aerobic und Zumba

  • Übungsleiterin: Silke Lange (Inhaberin der C - Lizenz des Kreissportbundes für Kinderturnen und Step-Aerobic)
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Sport Pro Gesundheit

  • Übungsleiterin: Christiane Diedrich
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Gymnastik für Frauen und Männer 45+

  • Übungsleiterin: Silke Plumenbaum-Henkel (Inhaberin der C-Lizenz des DSB mit Schwerpunkt Breitensport für ältere Erwachsene)
  • Übungszeiten: Montag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr (Frauen) und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Männer)
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Kinderturnen

  • Übungsleiterinnen: Jasmin Diederich und Katja Behrmann
  • Übungszeiten: Montag von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Bericht aus dem Eichsfelder Tageblatt vom 30.07.2018

Rhumspringe. Schweißtreibend war der Autohaus-Herschel-Cup für Spieler und Zuschauer gleichermaßen. Bei Hochsommer-Temperaturen zeigten sich die Teams dennoch in Schusslaune. Nach drei Turniertagen blieb der Pokal der A-Junioren erstmals beim SV Rotenberg; die neu formierte Mannschaft setzte sich im Elfmeterschießen mit 6:5 (1:1) gegen den JFV Rhume-Oder durch. Platz drei ging mit 8:6 (3:3) an den Landesligisten Tuspo Petershütte, der ebenfalls im Elfmeterschießen erfolgreich gegen die JSG Eintracht HöhBernSee war.
Das Gastgeberteam der Herren, Pokalverteidiger des vergangenen Jahres, entschied das Spiel um Platz drei gegen den FC Höherberg mit 4:3 für sich. Der Herschel-Cup bei den Herren ging nach dem dritten Elfmeterschießen des Finaltages an den SV Bilshausen. 1:1 hatte es nach der regulären Spielzeit gestanden; das Elfmeterschießen entschieden die Blau-Weißen gegen den Kreisligisten SV Germania Breitenberg mit 4:2 für sich und nahmen den Siegerpokal mit.

 

Ergebnisse

Halfinale der A-Junioren

- Tuspo Petershütte gg. JFV Rhume-Oder 1:3

- SV Rotenberg gg. JSG HöhBernSee 1:0

Halfinale der Herren

- SV Rotenberg I gg. SV Bilshausen I 0:3

- SV Germania Breitenberg gg. FC Höherberg 4:0

Spiel um Platz 3 der A-Junioren

- Tuspo Petershütte gg. JSG HöhBernSee 5:3 n.E.

Spiel um Platz 3 der Herren

- SV Rotenberg I gg. FCHöherberg 4:3

Finale der A-Junioren

- JFV Rhume-Oder gg. SV Rotenberg 4:5 n.E.

Finale der Herren

- SV Bilshausen I gg. SV Germania Breitenberg 4:2 n.E.