Breitensport

Kursangebot "Gesundheitssport" unseres Vereins

Seit 2006 bietet der FC Hertha Gesundheitssport im Kurssystem an. Die Grundlage hierfür bildet die Ausbildung unserer Kursleiterinnen, die durch Ihre Qualifikationen für unseren Verein das Qualitätssiegel erworben haben.

Mit diesem anerkannten Siegel sind wir berechtigt, Gesundheitskurse, die von den Krankenkassen gefördert werden, anzubieten.

Die Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" oder "Pluspunkt Gesundheit DTB" wurden uns für "Funktionsgymnastik mit dem Aero-Step", "präventives Herz-Kreislauf-Training", "präventive Wirbelsäulengymnastik" und "Walking"erteilt.

Schwerpunkte der Kurse sind die Stärkung der Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Ferner wird die Fähigkeit der Koordinations-, Entspannungs- und Körperwahrnehmung gestärkt. Durch den Einsatz von Materialien trainiert man die Propriorezeption, Reflexe und Reaktionen. Die Tiefenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln werden aufgebaut und gestärkt. Das Zusammenspiel der bewegungsausführenden und stabilisierenden Muskulatur wird wieder verbessert.

 

Step Aerobic und Zumba

  • Übungsleiterin: Silke Lange (Inhaberin der C - Lizenz des Kreissportbundes für Kinderturnen und Step-Aerobic)
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Sport Pro Gesundheit

  • Übungsleiterin: Christiane Diedrich
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Gymnastik für Frauen und Männer 45+

  • Übungsleiterin: Silke Plumenbaum-Henkel (Inhaberin der C-Lizenz des DSB mit Schwerpunkt Breitensport für ältere Erwachsene)
  • Übungszeiten: Montag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr (Frauen) und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Männer)
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Kinderturnen

  • Übungsleiterinnen: Jasmin Diederich und Katja Behrmann
  • Übungszeiten: Montag von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Zum Abschluss dieses äußerst anstrengenden Trainingstages ging es danach am Samstagabend für Spieler und Trainer noch zu einem Teamessen und anschließend konnten einige Spieler ihre Künste mit der Bowlingkugel im Cosmic Bowling in Heiligenstadt unter Beweis stellen.

Nach einer leichten Trainingseinheit am Sonntagmorgen empfing man die Heeßeler SV aus der Nähe von Hannover zu einem Testspiel. Der Heeßeler SV läuft in der kommenden Saison ebenfalls in der Bezirksoberliga auf.

Beim Testspiel fiel positiv auf, dass die am Vortag einstudierten Spielzüge schon zum Teil hervorragend klappten. Vor allem Hegemann, Fiedler und Hoppe konnten ein ums andere Mal gute Wurfchancen für ihre Mitspieler kreieren. Niedzwiecki hat seinen Riecher für den Korb über die Sommerpause nicht verloren. Aschoff holt immer noch nach Belieben Rebounds und die Energielieferanten Körner und Aust kämpften und sprinteten auch nach zwei harten Trainingstagen um jeden Ball. Der Youngster Paul Hegemann konnte in den Anfangsminuten zeigen, dass auch er in dieser Saison ein wichtiger Teil für das Team wird. Neuzugang Tim Isecke, welcher sein allererstes Basketballspiel überhaupt bestritt konnte in ein paar Minuten auch gute Ansätze zeigen. Auch wenn nach den kräfteraubenden Trainingseinheiten ab und zu die Konzentration beim Korbabschluss und an der Freiwurflinie fehlte, war es ein gelungenes Testspiel der Hilkeröder, welches sie mit 44:41 für sich entscheiden konnten. Nach einer sehr engen Schlussphase, in der man immer wieder einem knappen Rückstand hinterherlief, konnte Gregor Fiedler in der letzten Minute das Spiel zugunsten seiner Mannschaft mit einem Korbleger plus Extrafreiwurf für die SG entscheiden.

Das Fazit der Trainer Ballhausen und Dietrich fiel entsprechend positiv aus: "Die einstudierten Spielzüge haben teilweise hervorragend funktioniert. Leider hat an manchen Stellen etwas die Konzentration gefehlt; das ist nach den anstrengenden zwei Tagen aber natürlich zu verkraften. Wir sind sehr stolz auf unsere Spieler, dass sie sich mit dem Sieg für die ganze Schufterei belohnt haben."