Breitensport

Kursangebot "Gesundheitssport" unseres Vereins

Seit 2006 bietet der FC Hertha Gesundheitssport im Kurssystem an. Die Grundlage hierfür bildet die Ausbildung unserer Kursleiterinnen, die durch Ihre Qualifikationen für unseren Verein das Qualitätssiegel erworben haben.

Mit diesem anerkannten Siegel sind wir berechtigt, Gesundheitskurse, die von den Krankenkassen gefördert werden, anzubieten.

Die Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" oder "Pluspunkt Gesundheit DTB" wurden uns für "Funktionsgymnastik mit dem Aero-Step", "präventives Herz-Kreislauf-Training", "präventive Wirbelsäulengymnastik" und "Walking"erteilt.

Schwerpunkte der Kurse sind die Stärkung der Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Ferner wird die Fähigkeit der Koordinations-, Entspannungs- und Körperwahrnehmung gestärkt. Durch den Einsatz von Materialien trainiert man die Propriorezeption, Reflexe und Reaktionen. Die Tiefenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln werden aufgebaut und gestärkt. Das Zusammenspiel der bewegungsausführenden und stabilisierenden Muskulatur wird wieder verbessert.

 

Step Aerobic und Zumba

  • Übungsleiterin: Silke Lange (Inhaberin der B-Lizenz des Kreissportbundes für Gesundheitssport und Prävention, C-Lizenz des Kreissportbundes für Kinderturnen und Step-Aerobic)
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Gymnastik für Frauen und Männer 45+

  • Übungsleiterin: Silke Plumenbaum-Henkel (Inhaberin der C-Lizenz des DSB mit Schwerpunkt Breitensport für ältere Erwachsene)
  • Übungszeiten: Montag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr (Frauen) und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Männer)
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Kinderturnen

  • Übungsleiterinnen: Katja Behrmann
  • Übungszeiten: Montag von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

 

Am Sonntag um 16.00 Uhr fahren die Basketballer gleich zum aktuellen Tabellenführer. Spielort ist die „neue Schule“ in Wolfsburg ( Heinrich-Heine-Str. )
Die Wolfsburger sind klarer Favorit mit einer Niederlage. Die SG wartet immer noch auf den ersten Sieg in der neuen Spielklasse. Im Hinspiel konnten sich die Gastge-ber schon deutlich mit  94 : 43 durchsetzen, obwohl es bei Halbzeit noch nicht so deutlich aussah. Auch in Wolfsburg will man einigermaßen mithalten. Nach der lan-gen Pause muss man sehen, wie man wieder rein kommt. Zum ersten mal wird Gre-gor Fiedler in dieser Saison dabei sein, der Tom Hegemann ein wenig entlasten soll. Wer genau von den Spielern dabei ist, steht noch nicht fest. Die Studenten fahren sonntags meistens schon zu ihren Studienorte. Ballhausen kennt diese Situation ja schon und ist zuversichtlich, mit einer schlagkräftigen Truppe, anzutreten.