Breitensport

Kursangebot "Gesundheitssport" unseres Vereins

Seit 2006 bietet der FC Hertha Gesundheitssport im Kurssystem an. Die Grundlage hierfür bildet die Ausbildung unserer Kursleiterinnen, die durch Ihre Qualifikationen für unseren Verein das Qualitätssiegel erworben haben.

Mit diesem anerkannten Siegel sind wir berechtigt, Gesundheitskurse, die von den Krankenkassen gefördert werden, anzubieten.

Die Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" oder "Pluspunkt Gesundheit DTB" wurden uns für "Funktionsgymnastik mit dem Aero-Step", "präventives Herz-Kreislauf-Training", "präventive Wirbelsäulengymnastik" und "Walking"erteilt.

Schwerpunkte der Kurse sind die Stärkung der Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Ferner wird die Fähigkeit der Koordinations-, Entspannungs- und Körperwahrnehmung gestärkt. Durch den Einsatz von Materialien trainiert man die Propriorezeption, Reflexe und Reaktionen. Die Tiefenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln werden aufgebaut und gestärkt. Das Zusammenspiel der bewegungsausführenden und stabilisierenden Muskulatur wird wieder verbessert.

 

Step Aerobic und Zumba

  • Übungsleiterin: Silke Lange (Inhaberin der B-Lizenz des Kreissportbundes für Gesundheitssport und Prävention, C-Lizenz des Kreissportbundes für Kinderturnen und Step-Aerobic)
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Gymnastik für Frauen und Männer 45+

  • Übungsleiterin: Silke Plumenbaum-Henkel (Inhaberin der C-Lizenz des DSB mit Schwerpunkt Breitensport für ältere Erwachsene)
  • Übungszeiten: Montag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr (Frauen) und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Männer)
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Kinderturnen

  • Übungsleiterinnen: Katja Behrmann
  • Übungszeiten: Montag von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

 

Halbzeit: 28 : 47   ( 11 : 25, 17 : 22, 12 : 14,  9 : 21 )

 

Die SG musste schon ohne Aufbauspieler nach Braunschweig fahren und verletzungsbedingt fielen während des Spiels noch 3 Spieler aus.

Mit 9 Spielern fuhr die SG los, um sich gegen den Tabellenführer zu behaupten. Man startete mit Norbert Niedzwiecki, Niklas Bader, Jonas Dietrich, Samuel Aust und Fabi Körner. Die ersten 2 Punkte markierte die SG, doch die Gastgeber fanden schnell ins Spiel und trafen gleich 4 Dreier im ersten Viertel und  gewannen dies mit 25 : 11. Nun verletzte sich Jonas Dietrich bei einem Abwehrversuch am Knie, so dass er nicht weiter spielen konnte. Er hatte bislang die Aufgabe des Aufbaus übernommen und nun wurde, Paul Hegemann als Jüngster, ins kalte Wasser geworfen, der diese Aufgabe nun übernehmen musste. Auch musste Fabi Körner zur Halbzeit passen, da er gesundheitlich angeschlagen war und Luftprobleme bekam. Natürlich konnte die SG dies nicht kompensieren und so kam schon die deutliche Halbzeitführung zustande. Im dritten Viertel musste nun auch Niklas Bader mit einer Knieverletzung passen. Jetzt sprangen die anderen Youngster, Tim Isecke und Shilin Zhu in die Presche, die hervorragend kämpften und das Viertel nur mit 12 : 14 verloren. Dies kostete natürlich viel Kraft, dass man das letzte Viertel wieder deutlich verlor. Ballhausen war trotz der deutlichen Niederlage gegen den Favoriten stolz auf seine Truppe, die nach den Ausfällen super gekämpft hat. Die jungen Spieler haben in der Situation guten Einsatz gezeigt und haben so viel Spielpraxis erhalten, so sein Abschlusskommentar.

 

Punkte SG: Niedzwiecki, N ( 24 ), Körner, F ( - ), Zhu, S P ( 1 ), Kohlrautz, H ( 6 ), Dietrich, J  ( - ), Bader,N ( 8 ), Hegemann, P ( 3 ), Isecke, T ( - ),  Aust, S ( 7 )