Breitensport

Kursangebot "Gesundheitssport" unseres Vereins

Seit 2006 bietet der FC Hertha Gesundheitssport im Kurssystem an. Die Grundlage hierfür bildet die Ausbildung unserer Kursleiterinnen, die durch Ihre Qualifikationen für unseren Verein das Qualitätssiegel erworben haben.

Mit diesem anerkannten Siegel sind wir berechtigt, Gesundheitskurse, die von den Krankenkassen gefördert werden, anzubieten.

Die Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" oder "Pluspunkt Gesundheit DTB" wurden uns für "Funktionsgymnastik mit dem Aero-Step", "präventives Herz-Kreislauf-Training", "präventive Wirbelsäulengymnastik" und "Walking"erteilt.

Schwerpunkte der Kurse sind die Stärkung der Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Ferner wird die Fähigkeit der Koordinations-, Entspannungs- und Körperwahrnehmung gestärkt. Durch den Einsatz von Materialien trainiert man die Propriorezeption, Reflexe und Reaktionen. Die Tiefenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln werden aufgebaut und gestärkt. Das Zusammenspiel der bewegungsausführenden und stabilisierenden Muskulatur wird wieder verbessert.

 

Step Aerobic und Zumba

  • Übungsleiterin: Silke Lange (Inhaberin der B-Lizenz des Kreissportbundes für Gesundheitssport und Prävention, C-Lizenz des Kreissportbundes für Kinderturnen und Step-Aerobic)
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Gymnastik für Frauen und Männer 45+

  • Übungsleiterin: Silke Plumenbaum-Henkel (Inhaberin der C-Lizenz des DSB mit Schwerpunkt Breitensport für ältere Erwachsene)
  • Übungszeiten: Montag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr (Frauen) und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Männer)
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Kinderturnen

  • Übungsleiterinnen: Katja Behrmann
  • Übungszeiten: Montag von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

 

Halbzeit: 41 : 33   ( 17 : 12; 24 : 21; 5 : 26; 22 : 28 )

 

Eine Überraschung lag bis zur Halbzeit in der Luft, obwohl nur wenige Stammspieler zur Verfügung standen. Doch am Ende fehlte die Kraft um die Überraschung perfekt zu machen.

 

Die SG startete mit Paul Hegemann, Holger Kohlrautz, Paul Hoppe, Samuel Aust und Norbert Niedzwieki. Die ersten Punkte des Spiel markierte Norbert Niedzwieki und das Viertel verlief sehr gut für die SG. Die Wolfenbütteler kamen nicht so richtig ins Spiel, da die Gastgeber hervorragend verteidigten und auch die Rebounds wegfischten. Im 2. Viertel lief es etwas besser für die Gäste. Sie konnten sich öfters durchsetzen, aber die SGer gewannen trotzdem das Viertel und so führten sie zur Halbzeit überraschend mit 41 : 33. Paul Hoppe und Paul Hegemann mussten den Aufbau übernehmen, da Ballhausen die etatmäßigen Spieler, nicht zur Verfügung standen und es funktionierte sehr gut. Nach der Pause starteten die Gäste mit einem 14 : 2 Lauf und gingen in Führung. Unkonzentriertheit und Absicherung nach hinten führten zu vielen Fastbreaks und nach dem 3. Viertel lag man nun mit  46 : 61 zurück. Die SG kämpfte jetzt aber weiter, obwohl die Kräfte immer mehr nach ließen. Das letzte Viertel konnte man wieder ziemlich ausgeglichen gestalten und man verlor es nur mit 6 Punkten. Ballhausen war sehr zufrieden mit seinen Jungs. Es haben alle super gekämpft, besonders war heute Holger Kohlrautz und Paul Hoppe sehr stark. Holger ist hinter jeden Ball hinterher gegangen und Paul hat heute die fehlenden Aufbauspieler super vertreten. Für das letzte Spiel am kommenden Wochenende, wünscht sich Ballhausen wieder so einen Einsatz, wie es heute alle Spieler gezeigt haben.

 

Punkte:  Hoppe, P ( 13 ), Schröter, N ( - ), Ballhausen, J ( - ), Godehardt, S ( 7 ), Weber, J (  - ), Hegemann, P ( - ), Niedzwiecki, N ( 27 ), Kohlrautz, H ( 16 ), Aust, S ( 5 )