Breitensport

Kursangebot "Gesundheitssport" unseres Vereins

Seit 2006 bietet der FC Hertha Gesundheitssport im Kurssystem an. Die Grundlage hierfür bildet die Ausbildung unserer Kursleiterinnen, die durch Ihre Qualifikationen für unseren Verein das Qualitätssiegel erworben haben.

Mit diesem anerkannten Siegel sind wir berechtigt, Gesundheitskurse, die von den Krankenkassen gefördert werden, anzubieten.

Die Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" oder "Pluspunkt Gesundheit DTB" wurden uns für "Funktionsgymnastik mit dem Aero-Step", "präventives Herz-Kreislauf-Training", "präventive Wirbelsäulengymnastik" und "Walking"erteilt.

Schwerpunkte der Kurse sind die Stärkung der Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Ferner wird die Fähigkeit der Koordinations-, Entspannungs- und Körperwahrnehmung gestärkt. Durch den Einsatz von Materialien trainiert man die Propriorezeption, Reflexe und Reaktionen. Die Tiefenmuskulatur und die stabilisierenden Muskeln werden aufgebaut und gestärkt. Das Zusammenspiel der bewegungsausführenden und stabilisierenden Muskulatur wird wieder verbessert.

 

Step Aerobic und Zumba

  • Übungsleiterin: Silke Lange (Inhaberin der B-Lizenz des Kreissportbundes für Gesundheitssport und Prävention, C-Lizenz des Kreissportbundes für Kinderturnen und Step-Aerobic)
  • Übungszeiten: ---
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Gymnastik für Frauen und Männer 45+

  • Übungsleiterin: Silke Plumenbaum-Henkel (Inhaberin der C-Lizenz des DSB mit Schwerpunkt Breitensport für ältere Erwachsene)
  • Übungszeiten: Montag von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr (Frauen) und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Männer)
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

Kinderturnen

  • Übungsleiterinnen: Katja Behrmann
  • Übungszeiten: Montag von 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr
  • Übungsort: Sporthalle der Grundschule Hilkerode

 

Zum letzten Spiel der Bezirksoberliga erwarten die SG Basketballer die Gäste aus Braunschweig. Spielbeginn ist wie immer am Samstag um 15 : 00 Uhr, in der Duderstädter BBS-Halle. Das Hinspiel verlor man in Braunschweig mit 68 : 85, doch bis zur Halbzeit hielt man ein Unentschieden und man verlor erst im letzten Viertel, als die Kraft nachließ. Chancenlos ist man nicht um das letzte Spiel zu Hause, zu gewinnen. Diesmal sind die Aufbauspieler wieder an Bord und genügend Spieler stehen auch zur Verfügung. Aufpassen  bei den Braunschweigern , muss man auf die Dreierschützen, die im Hinspiel besonders in der zweiten Halbzeit trafen. Hier sticht besonders Jan Daniel Teupel heraus, der fast im jeden Spiel 2 Dreier trifft. Hier will man natürlich gegen wirken, um die Würfe zu verhindern. Durch das gute Spiel von letzter Woche gegen Wolfenbüttel, ist man motiviert genug, um vielleicht doch noch eine Überraschung zu schaffen. Die Liga hat man schon vor dem letzten Spiel gehalten und als Absteiger steht schon BG 74 Göttingen fest.