Verschiedenes

In diesem Bereich sind Allgemeine (u.a.) rechtliche Informationen zu unserer Homepage zu finden.

Wähle einfach oben im Menü entsprechend aus.

Halbzeit:  35 : 50  ( 14 : 23, 21 : 27, 21 : 11, 12 :24 )

 

Am Samstagnachmittag empfing die SG die Gäste aus der Leinestadt in der BBS Halle in Duderstadt. Nachdem man das Hinspiel in Göttingen gewann und am letzten Spieltag ebenfalls deutlich gegen die BG aus Göttingen gewinnen konnte, wollte man auch in diesem Spiel einen pinken Spielberichtsbogen mitnehmen.

 

Coach Ballhausen schickte mit Hegemann, Fiedler, Dietrich, Niedzwiecki und Kohlrautz eine große Startformation auf das Parkett in der Hoffnung den Hünen Ebeling auf Seiten des ASC zu bändigen. Dies geling nur bedingt und falls der erste Versuch nicht durch die Reuse fiel, dann doch spätestens der zweite oder dritte Versuch nach Offensivrebound.

Der ASC führte bereits nach dem ersten Viertel mit 9 Punkten (14:23). Kleinere Aufholjagten der SG wurden daraufhin immer wieder im Keim erstickt und dazu kam, dass Routinier Heinemann einen Glanztag von der Dreierlinie hatte und der SG einen Dreier nach dem anderen einschenkte. So wuchs die Führung der ASCer in der ersten HZ minütlich und man ging mit einem Stand von 35:50 in die Halbzeit.

Hervorzuheben ist das gute dritte Viertel der SG in welchem man den Rückstand auf 5 Punkte. Hier stimmte vor allem der Einsatz und die Kommunikation, zwei Sachen die die SG in der ersten Halbzeit schmerzlich vermissen ließ.

Motiviert ging man darauf in das vierte Viertel, doch drei erfolgreiche Dreier innerhalb von drei Minuten ließen Hoffnungen auf eine erfolgreiche Aufholjagd im Keim ersticken.

Die SG rotierte nun in den abschließenden Minuten durch um allen Spielern mehr Spielpraxis zu ermöglichen.

 

Ballhausen nach dem Spiel: „Heute ist bei uns leider nicht viel zusammengelaufen. Nach dem überzeugenden Sieg gegen die BG war dies ein Dämpfer. Man muss allerdings klar sagen, dass wir die ganze erste Halbzeit nicht überzeugend gespielt haben. Wenn wir die Energieleistung aus dem dritten Viertel die ganzen 40 Minuten gebracht hätten, wäre hier eventuell mehr drin gewesen. Mit nur einem guten Viertel wird es allerdings schwer für uns ein weiteres Spiel in der Liga zu gewinnen.“

 

Punkte:  Cisneros, A ( - ) Dietrich, J ( 2 ), Fiedler, G ( 25 ), Godehardt, B ( - ), Hegemann, T ( 14 ), Isecke, T ( - ) Kohlrautz, H ( 9 ), Niedzwiecki, N  ( 11 ), Rusalo, N ( 7 ), Schröter, N ( - )