FAQ

Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Halbzeit:  38 : 32   ( 14 : 18; 24 : 14; 21 : 19; 21 : 17 )

Zum letzten Saisonspiel vor der Winterpause empfing die Mannschaft von Trainer Johannes Ballhausen den Favoriten Eintracht Braunschweig. Trotz der eindeutigen Tabellensituation wollte man die Punkte mitnehmen und auf den guten Auftritt im letzten Spiel gegen Völkenrode aufbauen. Unterstützt wurde Ballhausen erneut von Dietrich, welcher wieder fit war und als Spieler-Co-Trainer versuchte die Anweisungen Ballhausens auf das Parket zu bringen. Motiviert von der abschließenden Weihnachtsfeier konnte das Gespann auf einen vollen Kader zurückgreifen.

Die SG hatte wie so oft etwas Schwierigkeiten im ersten Viertel in das Spiel zu finden, doch durch erfolgreiche Distanzwürfe von Hegemann und Fiedler konnte man das Spiel weiterhin eng gestalten (14:18).

Im zweiten Viertel lief die SG dann heiß und konnte sich einen Vorsprung herausspielen. Highlights des Viertels waren And-Ones von Dietrich (12.) und ein Dreierregen in den letzten zwei Minuten von Niedzwiecki eingeleitet von einem Fastbreakdreier von Hegemann. So ging man mit einer 38 : 32 Führung in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel entwickelte sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch. Beim Stand von 48 : 46 (28. Minute) zeigte der 18-jährige Austauschschüler Cisneros sein ganzes Potential und hielt mit 5 Punkten in einer Minute sein Team auf der Siegerstraße.

Mit einem Stand von 59 : 51 ging man in das Schlussviertel. Die Gäste aus Braunschweig verteidigten nun gezwungenermaßen aggressiver, doch die SG lies sich nicht beeindrucken und versuchte weiterhin ihr Spiel zu spielen. Dies klappte auch hervorragend und mit einem Cisneros-Dreier konnte man sich 5 Minuten vor der Schlusssirene auf 15 Punkte absetzen. Hegemann und Niedzwiecki konnten dann mit Punkten in den letzten Minuten die Führung über die Zeit retten und das Spiel endete mit 80 : 68.

Ballhausen und Dietrich waren nach dem Spiel vollends zufrieden: „Wir haben heute die beste Leitung seit mehreren Saisons gezeigt. Jeder einzelne Spieler war hochmotiviert und hat zu diesem Überraschungssieg beigetragen. Auf Norberts Punkte kann man sich immer verlassen, aber auch der Rest des Teams hat heute Verantwortung übernommen und einen großen Teil zum Sieg beigetragen. Tom lernt immer besser ein Spiel unter Druck zu führen und Alex hat heute sein großes Potential gezeigt und wichtige Punkte erzielt. Auch viele gewonnene Bälle und Offensivrebounds von Körner haben maßgeblich zum Sieg beigetragen. Wir sind stolz auf das ganze Team und hoffen auf diesen Erfolg aufbauen zu können.“

Nach dem Spiel feierte das Team und die Sponsoren der Familie Körner die Weihnachtsfeier im Timberjacks Göttingen und im Amavi.

Punkte SG: Körner (7), Cisneros (15), Fiedler (7), Hegemann, T. (13), Kohlrautz (6), Niedzwiecki (24), Dietrich (8), Schröter, Kopp, Hegemann, P., Wickert, Godehardt