Impressum

Anschrift (Geschäftsstelle)

  • FC Hertha Hilkerode von 1920 e.V.
  • Altenhof 17
  • 37115 Duderstadt OT Hilkerode

Kontakt

  • Mail: info@fc-hertha-hilkerode.de

Verantwortung gem. § 10 (3) MDStV

  • Daniel Conrady (Geschäftsführung)

Vorstand (vertretungsberechtigter)

  • Christoph Conrady (Vorstandssprecher)
  • Martin Conrady (stellv. Vorstandssprecher)

Registergericht, Registernummer

  • Amtsgericht Göttingen, VR140084

Finanzbehörde, Steuernummer

  • Finanzamt Northeim, 35/270/40058

Bankverbindung

  • Bank: Volksbank Mitte eG
  • IBAN: DE93260612910004303150
  • BIC: GENODEF1DUD

Haftungsausschluß

Halbzeit: 46 : 26   ( 21 : 15; 25 : 11; 20 : 14; 14 : 15 )

 

Am Samstagnachmittag empfing die SG Hilkerode / Birkungen den Tabellennachbarn aus Stöckeim zum Kellerduell in der BBS Halle in Duderstadt. Die Gäste hatten am Vortag ihr Nachholspiel in Göttingen gegen den ASC absolviert und übernachteten in Südniedersachsen. Um Abstand zu den Abstiegsrängen zu gewinnen und an den SV Stöckheim selbst anzuschließen, war dieses Spiel immens wichtig und dementsprechend stellte Coach Ballhausen seine Jungs auch ein.

 

Er schickte zu Beginn Hegemann, Fiedler, Dietrich, Niedzwiecki und Kohlrautz aufs Feld und diese zeigten von Beginn an eine starke Leistung. Auf eine aggressive Zonenverteidigung aufbauend, konnten viele Ballgewinne erzwungen werden und im Angriff lief der Ball gut. Niklas Rusalo fügte sich ohne Probleme von der Bank ein, brachte viel Energie und konnte oftmals Fastbreak Punkte erzielen, welche oftmals mit Zuckerpässen von Fiedler eingeleitet wurden. Highlight der ersten Hälfte war ein Buzzerbeater-Dreier von Niedzwiecki zum Halbzeitstand von 46:26.

Nach dieser wollte man mit derselben Energie weiterspielen um den SV Stöckheim nicht zurück ins Spiel zu lassen. Nach etwas holprigem Start gelang dies auch. Aufgrund der deutlichen Führung nutze Ballhausen die Chance die Rotation zu vergrößern und auch die Bankspieler konnten mit Punkten und guten Einsatz in der Defensive überzeugen. Nachdem dann auch das dritte Viertel gewonnen wurde war die Messe gelesen. Nach einem ausgeglichenen vierten Viertel in dem beide Mannschaften dann ein paar Gänge zurück schalteten endete das Spiel 80:55.

Ballhausen war komplett zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben heute eine sehr überzeugende Leistung gezeigt. Im Training wurde Wert auf die Offensive gelegt und dies hat sich direkt ausgezahlt. Wir haben phasenweise den Ball sehr gut bewegt. Ich bin sehr zufrieden! Das war ein wichtiger Sieg gegen den Abstieg. Respekt an Stöckheim die trotz des zweiten Spiels in zwei Tagen eine gute Leistung gezeigt haben.“

 

 

Punkte : Rusalo, N (14), Fiedler, G (6), Godehardt, S (2), Hegemann, T(14), Kohlrautz, H (11), Niedzwiecki, N (26), Dietrich, J (7), Schröter, N (-),Kohlrautz, S (-),